Sonntag, 19. Juni 2011

Lichtblick an der Leuphana

Ein Lichtblick für die Leuphana Universität Lüneburg: Ab 2012 bezieht die Universität Ökostrom vom gleichnamigen Unternehmen aus Hamburg. Der Preis steigt dadurch lediglich um 5%. (1)

Seit 2009 hatten die Studenten, allen voran die Gruppe Campus.gruen für einen Wechsel des Stromanbieters getrommelt. Dazu waren zusammen mit dem ASTA Unterschriften gesammelt worden.

Mit Lichtblick hat die Universität einen der wenigen echten Ökostromanbieter gewählt. Ab nächstem Jahr ist die Leuphana Universität Lüneburg dann gänzlich unabhängig vom lokalen Atomstromkonzern e.on/Avacon.

LeuphanaWatch meint: Da dürfte sogar der Anti-Atom-ASTA einmal applaudieren.

(1) http://www.leuphana.de/aktuell/meldungen/ansicht/datum/2011/06/16/-253340022c.html

Wir danken für den Themenhinweis.

Kommentare:

  1. tut er doch schon, der AStA:
    http://www.asta-lueneburg.de/home/singlenews1/?tx_ttnews[tt_news]=1103&tx_ttnews[backPid]=240&cHash=25556640da

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch mal eine positive Nachricht. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  3. Super! Tolle Meldung! War auch peinlich genug, uns im ersten Semester sooft wie möglich einen über die Nachhaltigkeit zu predigen, ohne selbst Grundlegende Schritte zu gehen.

    AntwortenLöschen
  4. Campus-Gruen und der ASTA haben sich noch ausführlicher geäußert:
    http://www2.leuphana.de/campusgruen/?p=865

    AntwortenLöschen