Dienstag, 17. Januar 2012

Mehrdeutige Symbolik der Fachschaft BWL in der Kritik

Bei Facebook eingestellte Fotos der Fachschaft Business, Economics & Management der Leuphana Universität Lüneburg rufen Kritik hervor. Es geht dabei um ein Bild des Vorstands der Fachschaft (Achtung, Link zu Facebook!) und ein Bild, auf dem eine größere Gruppe Studenten (Facebooklink!) zu sehen ist.

Auf den Bildern formen die abgebildeten Personen mit ihren rechten Händen einen Fuchs: Zeigefinder und kleiner Finger werden nach oben gestreckt und bilden die Ohren. Die Spitzen von Mittel- und Ringfinger werden mit der Daumenspitze zusammengeführt und bilden das Fuchsmaul.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Leisefuchs

Vermutlich möchte die Fachschaft BWL damit ihr Wappentier darstellen. Außerhalb der betroffenen Studiengänge dürfte das Zeichen als "Schweigefuchs" aus dem Schulunterricht bekannter sein. Es bedeutet, dass Schüler zu schweigen haben, wenn der Lehrer spricht. Nun könnte man einen gewissen Charme entdecken in der Verbindung von Fachschafts-Schweigefuchs und dem obrigkeitshörigen Verhalten gegenüber dem Präsidium. Gegenstand der Kritik ist aber eine andere Assoziation, die auch schon den Schweigefuchs in Verruf gebracht hat. Wikipedia fasst zusammen:
"Das Handzeichen des Leisefuchses entspricht dem Erkennungszeichen der Grauen Wölfe, einer rechtsextremen, kurdenfeindlichen Gruppierung in der Türkei." (1)
Die Gruppen dieser ultranationalistischen Vereinigung werden in mehreren deutschen Bundesländern vom Verfassungsschutz überwacht (2), haben sie doch breit gefächerte Feindbilder:
"Als Feindbilder sind vor allem Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Zionisten, Freimaurer, der Vatikan und die Vereinigten Staaten zu nennen." (3)
In der Türkei gehen zahlreiche politische Morde auf ihr Konto. Der Attentäter Mehmet Ali Agca, der 1981 Papst Johannes Paul II töten wollte, war Mitglied der Gruppierung. (3) In Deutschland werden Überfälle auf kurdische Geschäfte dem Umfeld der Grauen Wölfe zugeordnet. Außerdem heißt es, die Ideologie fördere eine Radikalisierung und Gewaltaffinität. (4)

Auf den Zusammenhang zwischen dem Fachschafts- bzw. Schweigefuchs und den Grauen Wölfen (Bild des Handzeichens beim Wiesbadener Kurier) weist nun eine eMail hin, die LeuphanaWatch vor kurzem erreichte. (5) Darin heißt es:
"Die (...) Übereinstimmung (des Handzeichens, LW) ist sicher nicht gewollt entstanden, sie ist hoffentlich auch nicht in bewusster Ignoranz entstanden, vermutlich war es schlicht Unwissenheit. Das nimmt der ganzen Sache aber nicht die Brisanz. Der Vorstand der Fachschaft "Die Fachschaft - Business, Economics & Management" der Leuphana Universität Lüneburg hat sich dabei ablichten lassen, wie sie das Zeichen der Grauen Wölfe formen. Da ist eine Distanzierung und eine Entschuldigung fällig. (...)
Den Vorständen der Fachschaft BEM sollte nicht unterstellt werden, von diesen Tatsachen Kenntnis zu haben. Jedoch sollte man wohl ein wenig prüfen, welche Bilder ins Netz geladen werden - und wozu man die eigenen Studierenden ermutigt.
(...) Da in dem Bilduntertitel auch noch steht: "Sie können auch mal anders", kann man nur hoffen, dass das nicht ein unerfahrener Austauschstudent als Drohung auffasst. Also liebe Fachschaft BEM zeigt bitte Courage, räumt auf eurer Facebookseite auf, distanziert euch öffentlich und betreibt in Zukunft etwas mehr politische Bildung. Damit könnt ihr ja zunächst bei euch selbst anfangen." (5)
LeuphanaWatch meint: Tatsächlich sollte niemand der Fachschaft BWL Absicht unterstellen. Ob Grauer Wolf oder Schweigefuchs, jedenfalls scheint eine gründliche Reflexion des Handzeichens angebracht. Genau für so etwas sind Universitäten ja da: kritisches Hinterfragen und eine Einordnung in den größeren Zusammenhang.

Belege:
(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Leisefuchs
(2) http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/9790891.htm
(3) http://de.wikipedia.org/wiki/Graue_Wölfe
(4) http://www.welt.de/politik/deutschland/article13735417/Der-Schein-truegt-die-Grauen-Woelfe-sind-gefaehrlich.html
(5) LeuphanaWatch dankt für den Hinweis und die umfangreiche Kommentierung.

Kommentare:

  1. Also ich finde das hier zu überspitzt und an den Haaren herbeigezogen.
    Eine türkische rechtsextreme Gruppe wollt ihr mit der BEM in Verbindung bringen? Bei aller Liebe, das geht zu weit. Vor alles dafür eine Entschuldigung zu Fordern.
    Kritik, Satire,... ok, aber das ist einen Schritt zu weit.

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich nur zustimmen! Dieser Artikel grenzt schon an Rufmord. Da sollte nicht die Fachschaft BEM ihre Politik überdenken sondern die Verfasser des Artikels.

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, wie witzig, das ist also das Zeichen der Grauen Wölfe und die müssen sich entschuldigen? Was sollen denn die ganzen Metaller auf Wacken machen? Und ich bin wahrlich kein Freund der Fachschaft…

    Nebenbei, ich verlange, dass sich die Betreiber von LeuphanaWatch entschuldigen, ich habe gehört, dass sie sich waschen, obwohl auch die Nazis Seife benutzt haben!

    AntwortenLöschen
  4. Ich wüsste nicht, dass auf Wacken der Leisefuchs gemacht wird. Das sieht doch etwas anders aus. Bitte mal genau hinschauen.

    Abgesehen davon: Die Ähnlichkeit beim Fachschaftszeichen ist wohl da. Darf es deshalb nicht mehr benutzt werden? Ich weiß nicht. Sollte man sich damit mal befassen? Ja, sicherlich. Muss sich die Fachschaft entschuldigen, wie der/die EmailschreiberIn meint? Ich glaube nicht.

    @ Watchblog: heißes Diskussionsthema, was ihr da ausgegraben habt.

    AntwortenLöschen
  5. Wie armselig seid ihr bitte? Das grenzt wirklich an Rufmord und ist absolut aus dem Zusammenhang.
    Denkt ihr noch nen Meter nach bevor ihr etwas posted?
    Anonyme Verläumnung geht wirklich gar nicht. Schämt Euch!

    AntwortenLöschen
  6. Also langsam steht hier ja nur noch Blödsinn ;) ich musste schmunzeln ... Seriös ist aber irgendwie anders

    AntwortenLöschen
  7. http://62.26.5.9/kjg/gallery/2010/4GLA3/03-Zu%20Gast%20war%20auch%20der%20Schweigefuchs....JPG

    oh die Christen nutzen es selber, obwohl sie doch Feindbilder dieses bösen Zeichens sind Zitat:
    "Als Feindbilder sind vor allem Juden, Christen,....

    AntwortenLöschen
  8. IhrSeidLustigOhneEsZuWollen :)17. Januar 2012 um 12:40

    Bitte ändert den Header oben ihr müsst "wir sammeln Daten Fakten und Meinungen" streichen und mit
    "Wir sammeln falsche Emails, an den haaren herbei gezogenene Fakten und nur unsere Meinung" dann stimmt's! ;) Aber ernst nehmen wird diesen Artikel sowieso niemand... :)

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nonverbale Kommunikation: Welche Gesten Sie im Ausland im Schwierigkeiten bringen können!

      Afrika:
      In Afrika ist es nicht üblich mit Vorgesetzten langen Blickkontakt zu pflegen. Jemanden lange direkt anzublicken gilt als Unverschämtheit.
      Arabische Halbinsel:
      Eine zur Faust geballte Hand signalisiert im arabischen Sprachraum keine Bereitschaft zum Kampf oder eine sich anbahnende Auseinandersetzung, sondern man macht damit seinem Gegenüber ein eindeutiges Angebot sexueller Natur.
      Asien I:
      Im Süden Asiens wackelt man mit dem Kopf nach rechts und links, um Zustimmung auszudrücken.
      Asien II:
      In Asien gilt die Geste aus Daumen und Zeigefinger, die zusammen ein „O“ formen als Obszönität."

      Quelle und weiterlesen: http://www.sprachenlernen24-blog.de/sprachen-der-welt-nonverbale-kommunikation-gesten/

      Löschen
    2. Aus rechtlichen Gründen bitten wir, keine Vollzitate von Artikeln oder Beiträgen anderer Webseiten einzustellen. Dafür können ggf. Lizenzgebühren fällig werden. LeuphanaWatch bittet statt dessen darum, nur Ausschnitte zu zitieren und einen Link als Quellbeleg und zum Weiterlesen anzugeben.

      Löschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. M. Fabian (The Real one)17. Januar 2012 um 12:54

    Bei der Liste der Feindbilder fehlt noch die Haubenlerche, die passt genauso in die Liste:

    "Als Feindbilder sind vor allem Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Zionisten, Freimaurer, der Vatikan und die Vereinigten Staaten zu nennen, sowie die Haupenlerche zu nennen."

    AntwortenLöschen
  12. Da kann ich Anonym Jan 17, 2012 03:23 AM nur zustimmen. Entschuldigen muss sich hier sicherlich niemand und dass einige Leute hier pikiert sind, kann ich nachvollziehen. Dass die zitierte Mail allein aus aufklärerischen Motiven geschrieben wurde, mag ich nicht vermuten. Etwas Schadenfreude wird sicherlich dabei gewesen sein. Wenn darin eine Entschuldigung gefordert wird, ist das sicherlich unangemessen. Dass die Mail gefälscht ist, unterstelle ich nicht. Warum sollte das so sein?

    Allerdings sollten sich einige Kommentatorinnen und Kommentatoren auch nicht so aufregen. Rufmord ist doch was anderes und Verleumdung auch. Guckt mal bitte hier:

    "§ 187 StGB Verleumdung
    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

    Soweit ich lesen kann, behauptet niemand etwas Unwahres. Es mag zwar irritieren, wieso jemand die Verbindung zum Zeichen der grauen Wölfe herstellt. Wer die Fotos anschaut kann aber nicht abstreiten, dass es genauso aussieht. Welche Konsequenzen man daraus zieht, ist ja eine andere Frage. Verleumdung o.ä. ist der Hinweis auf diese Tatsache aber ganz sicher nicht. Also bitte die Kirche im Dorf lassen.

    AntwortenLöschen
  13. Mathias, gib doch einfach zu, dass du den Blog schreibst?

    AntwortenLöschen
  14. Montag, 19. Dezember 2011:
    "Schon jetzt liegen mehrere Themen bereit, um im neuen Jahr für mächtigen Wirbel sorgen werden."

    Bisher kam nur Dünschiss. Vielleicht war ja der Wirbel im eigenen Darm gemeint. Dann entschuldige ich meine Erwartungshaltung.

    AntwortenLöschen
  15. Wir wollen den Anti-Christ

    AntwortenLöschen
  16. Müssen sich jetzt auch alle Grundschullehrer entschuldigen, die das Zeichen in ihrem Unterricht benutzen um die Klassen zum Aufpassen animierewn wollen???

    AntwortenLöschen
  17. In den Schweizer Bergregionen um St. Gallen herum war der Schweigefuchs im Mittelalter übrigens das Erkennungszeichen der Freimaurer. Wenn ich da mal nicht die Weltverschwörung tapsen höre....

    AntwortenLöschen
  18. Die Nutzung eines Zeichens schützt nun einmal nicht davor, im Nachhinein erkennen zu müssen, dass darin auch andere Bedeutungen mitschwingen können. Aus der Tatsache der Unkenntnis ist natürlich hier kein Vorwurf zu machen, wohl aber ließe sich ein zukünftiges Weiterverwenden überdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man machen, aber ich sehe da keine Verbindung zu solch einer Gruppe und darf kein Lehrer sie mehr verwenden????

      Bleibt mal auf dem Teppich!

      Löschen
  19. OMG, es hat doch niemand der Fachschaft BEM irgendwelche Motive unterstellt, oder versucht sie in die nähe rechter Organisationen zu rücken. Es wurde doch lediglich dazu aufgefordert die Verwendung des Zeichens zu überdenken und im Zweifel zu vermeiden. Von Verleumdung kann hier wirklich keine Rede sein. Ich würde an Stelle der Fachschaft BEM einfach die Bilder raus nehmen bevor es irgend welche Missverständnisse gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihihi, wäre auch zu schön, denen motive zu unterstellen... wo nix is...

      Löschen
  20. Klar, alles raus! Bin eh dafür, dass jedes Wort,Zeichen, Symbol welches jemals im negativem Kontext genutzt wurde gestrichen wird.
    Also da der ASTA Göttingen Geld unterschlagen hat sollten wir unseren ASTA nicht mehr ASTA nennen, sonst denken noch alle, der hätte auch Geld unterschlagen.

    Merkt ihr was?

    AntwortenLöschen
  21. Es ist Verleumdung, wenn man Personen verlinkt und denen dann eiche "RECHTsradikale" Haltung unterstellt!
    Ihr seid so feige und falsch!

    AntwortenLöschen
  22. holländischer maler18. Januar 2012 um 00:01

    Bleib mal auf dem Teppich. Ich finde den Artikel auch doof und unnötig, aber BEM wurde überhaupt nichts unterstellt. Der Blog schreibt doch explizit "LeuphanaWatch meint: Tatsächlich sollte niemand der Fachschaft BWL Absicht unterstelle."
    Was der Artikel soll bleibt mir ehrlich gesagt auch verborgen da in der Tat viele Symbole in vielen Zusammenhängen gesehen werden können - hier sehe ich allerdings keinen und auch keinen Grund, überhaupt darauf hinzuweisen.

    AntwortenLöschen
  23. LeuphanaWatch weist die geäußerten Anschuldigungen ("Verleumdung" / "Rufmord" / "Unterstellung einer rechtsradikalen Haltung") entschieden zurück. Bereits im Beitrag wurde unmissverständlich formuliert, dass niemandem etwas unterstellt wird.
    Das teilweise geäußerte Unverständnis über die Themenwahl nehmen wir zur Kenntnis. Allerdings weisen wir auf Folgendes hin:
    Wenn eine Person mit einem für sie persönlich wichtigen Thema an uns heran tritt, prüfen wir dieses. Themen greifen wir u. a. dann auf, wenn wir sie für interessant oder besonders diskussionswürdig halten. Das war hier im Bezug auf die Forderung nach einer Entschuldigung der Fall.
    Uns ist bewusst, dass nicht alle Leser und Kommentatoren in jedem Einzelfall dieser Themenauswahl zustimmen. Das versuchen wir durch eine breite Streuung der Themen auszugleichen.
    Das Team von LeuphanaWatch weist darauf hin, dass Beiträge und Themenvorschläge jederzeit von allen Lesern eingereicht werden können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine: "Eure Formulierungen wählt ihr ja geschickt, dass man zwischen den Zeilen lesen kann, wie ihr es meint, aber wie diese Stellungnahme zeigt im Zweifel immer zurück rudern könnt! Wenn Eine(r) meint sich angegriffen fühlt oder irritiert ist, warum geht er/sie nicht zur BEM und klärt es. Das bieten die AStA-SprecherInnen auch jedem an und die BEM werden auch offen für Einzelgespräche sein."
      (Wasser predigen und Wein trinken)

      Löschen
    2. Genau egal welches Thema hauptsache es sorgt irgendwie für Aufsehen. BILD Niveau halt.

      Löschen
  24. "Auf den Zusammenhang zwischen dem Fachschafts- bzw. Schweigefuchs und den Grauen Wölfen (Bild des Handzeichens beim Wiesbadener Kurier) weist nun eine eMail hin, die LeuphanaWatch vor kurzem erreichte. (5) Darin heißt es:"

    M.M.n. einfach total unglücklich formuliert. Es gibt keinen Zusammenhang. Es wird lediglich ein vermeindlicher durch die eMail "kreiert". Von Zusammenhang so zu sprechen ist einfach falsch. Man hätte es so formulieren müssen, dass die Email Grund für das Aufgreifen des Themas ist und dann gibt es auch eigentlich nichts auszusetzten.
    Meine Meinung zur Thematik ist, dass man den extremisten keine Zeichenhoheit geben sollte. Der Schweigefuchs ist hier so als solcher verbreitet. Wenn nun eine extremistische Gruppe aus dem Ausland dieses Zeichen hier verwendet, dann ist es gut dies zu wissen. Das war es dann aber auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht: Die Verleumdung liegt darin zu behaupten, es gäbe einen "Zusammenhang" zwichen BEM und Graue Wölfe

      Löschen
  25. http://www.michaelkrebs.de/

    AntwortenLöschen
  26. Peinlich peinlich, LeuphanaWatch schaft es nicht mal die Fachschaft richtig zu schreiben. Die heißen doch Fachschaft Business, Economics and Management.

    AntwortenLöschen
  27. Lese immer wieder gerne hier, aber das ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten! Also müssen ab sofort alle Grundschullehrer sich vom Leisefuchs verabschieden, man könnte ja die Gefühle der vielleicht türkischen Grundschüler beleidigen?
    OMG...

    AntwortenLöschen
  28. Es geht nicht um die türkischen Grundschüler sondern um die armenischen bzw. kurdischen. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr in einer Schule mehrmals am Tag mit dem "Hitlergruß" zum schweigen gebracht werdet? Oder was haltet ihr davon, wenn eure Kinder von der Schule heimkommen und plötzlich den "Hitlergruß" in der Familie zeigen?

    AntwortenLöschen
  29. Nennt man das nicht Freiheit der Religionen bzw. Glaubensgemeinschaften?

    AntwortenLöschen
  30. "Es geht nicht um die türkischen Grundschüler sondern um die armenischen bzw. kurdischen. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr in einer Schule mehrmals am Tag mit dem "Hitlergruß" zum schweigen gebracht werdet? Oder was haltet ihr davon, wenn eure Kinder von der Schule heimkommen und plötzlich den "Hitlergruß" in der Familie zeigen?"

    Dein Vergleich ist einfach falsch.

    Sicherlich würde ich mich zunächst nicht gut fühlen. Das ist aber völlig belanglos. Wenn Probleme wie diese bekannt sind, dann sollte ein Gespräch zwischen Lehrern und Schülern bzw. deren Eltern helfen die Situation zu klären. Es gehört dann doch zur Integration sich der nonverbalen Kommunikation anzupassen oder diese zumindest zu verstehen. Wenn in irgendeinem fremden Kulturkreis das Zeichen, welches hier als Hiltergruß bekannt ist, das Zeichen zum Schweigen sein soll, dann ist das halt so. Da muss man sich dann dran gewöhnen.

    Da kann man nur auf den Post mit dem Link verweisen, der zeigt wie unterschiedlich teilweise Gesten gedeutet werden. Empörung bezüglich der Schweigefuchsgeste ist einfach unangebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusstest du das der Stinkefinger auch eine Symbolik ist sich den Finger in den Arsch stecken zu können.

      Löschen
    2. Ne, ist mir nicht bekannt. Wo ist diese Symbolik denn bekannt?
      Aber jetzt erleuchtet es mir auch, dass dieser Finger Stinkefinger heißt. Macht Sinn.

      Löschen
  31. Wer ist den eigentlich der Vollhorst der diesen Blog betreibt? Hast Du wirklich zu viel Zeit? Oder Eiferst Du einem längst vergessenen möchte gern Leiter im 22 (ggf. auch mehr) Semester nach?

    HÖRT HER LEUTE!!! Die FACHSCHAFT ist BÖSE!!!
    SIE HAT EIN SYMBOL WAS IRGENDWANN IRGENDWO MAL NEGATIV VERWENDET WURDE UND DORT ARBEITEN NUR SKLAVEN DES PRÄSIDIUM.

    Es würde mich wirklich mal interessieren, ob Du überhaupt Ahnung hast, wie viele Professoren aus genannten Gremien gegen die Fachschaft sind, weil sie versuchen den Willen der Studenten zu vertreten; auch gegen den Willen der Profs.
    Du hast echt keine Ahnung. Naja in deiner kleinen Welt passiert warscheinlich noch so einiges....

    AntwortenLöschen
  32. Ihr habt doch eine absolute Oberschramme :-D Das ist ja der absolute Burner was Ihr hier zusammentextet. Nichtskönner, absolute Nichtskönner...

    AntwortenLöschen