Mittwoch, 14. Dezember 2011

STUPA: Wahlverlierer erzwingen Neuauszählung

Das hat es noch nicht gegeben: Das Wahlergebnis für das Studentenparlament der Leuphana Universität Lüneburg wurde angefochten und eine neue Auszählung wird erfolgen. Das teilte der studentische Wahlleiter am gestrigen Nachmittag in einer eMail mit. Darin werden Helfer gesucht:
Liebe Studierende,
die Stimmzettel der StuPa-Wahl sollen noch einmal überprüft werden. Hierfür suchen wir noch dringend HelferInnen.

Wo & wann? : Donnerstag 14 - 18 Uhr im Senatssaal der Uni (Geb. 10 im 2.Stock)
Für Knabbereien ist gesorgt.

Mit freundlichen Grüßen
(Name entfernt, LW)
stud. Wahlleiter
Eine Beschwerde der Liste der Fachschaft BWL ist nach Informationen von LeuphanaWatch für den erheblichen Aufwand verantwortlich, der nun erneut von ehrenamtlichen Helfern vollbracht werden muss (1). Die Liste hat laut vorläufigem Wahlergebnis bei der Wahl des Studentenparlaments zwei ihrer sieben Sitze verloren.

Mit ihrer Beschwerde gehen die Wahlverlierer ein hohes Risiko: Ist ihre Aktion nicht sehr gut begründet und/oder bleibt das Ergebnis in der jetzigen Form bestehen, werden sie in den Augen vieler als schlechte Verlierer darstehen.

(1) LeuphanaWatch dankt für den Hinweis.

Kommentare:

  1. Auch wenn ich politisch gegen BÄM ausgerichtet bin, kann ich es nachvollziehen, dass man gerne noch einmal nachzählt, wenn nur 6 Stimmen Differenz zwischen Liste Leuphana und BÄM den einen Sitz entscheiden, besonders wenn viele ungültige Stimmen vorliegen.
    Da sollte man nochmal genau hinschauen um wirklich sicher zu gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Wieso ist man sich nicht sicher, wenn jeweils unterschiedliche Teams von jeweils zwei Personen zwei mal auf das selbe Ergebnis gekommen sind? Dann müsste man ja 5 Mal auszählen. Denn wenn jetzt irgend wo was anderes rauskommen sollte muss gleich noch mal gezählt werden, der Fehler liegt dann höchstwahrscheinlich in der dritten Auszählungsrunde.

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja nicht der Fall. Es wurden nur die einzelnen Personen neu gezählt und nicht der komplette Zettel. Daher wird es höchstwahrscheinlich zu geringfügigen Abweichungen kommen. Eine Verschiebung der Sitzung erwarte ich nicht. Dabei sollte man auch bedenken, dass es nie schaden kann 100% sicher zu gehen. Und aktuell mag niemand die Hand für das jetzige Ergebnis ins Feuer legen.

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie erinnert mich das an die US Wahl 2000. Dort ging es auch um ein paar Stimmen die entweder gültig oder ungültig waren. Letztlich war es mit den wahlcomputern in Florida nicht möglich eine Neuauszählung zu machen. Da kann man von Glück reden, dass es noch die Stimmzettel gibt.

    Hoffentlich gibt es keine Abweichungen bei der Anzahl der Zettel. Nicht das es am Ende plötzlich mehr sind.

    AntwortenLöschen
  5. Was haben bitteschön ungültige Stimmzettel mit der 6-Stimmen-Differenz zu tun? Ungültige Stimmen sind ungültige Stimmen, wenn es nun 10 oder 300 sind.

    "Dabei sollte man auch bedenken, dass es nie schaden kann 100% sicher zu gehen."
    Naja, wenn man mal an die vielen Ehrenamtlichen denkt, die vielleicht auch etwas besseres hätten tun können in der Zeit. Aber die meisten können ja eh nur meckern und rühren keinen Finger. Bin gespannt ob auch nur ein Helfer morgen da ist. Hoffe es wird darüber hier berichtet.

    AntwortenLöschen
  6. Warum kommen nicht mal alle diese anonymen Kommentarschreiber morgen mit zur Auszählung. Dort man sich davon überzeugen das es sauber läuft und selber mithelfen.

    AntwortenLöschen
  7. zu anonym 14. Dezember 2011 22:55

    es ist zweimal komplett ausgezählt worden, von unterschiedlichen Teams, wenn dann abweichungen waren wurde ein drittes Mal nach einzelnen Personen geguckt worden

    AntwortenLöschen
  8. Da nicht genügend unabhängige Personen zum Auszählen gekommen sind, bleibt das Ergebnis wie es ist ;)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr traurig das an einer Uni mit 7000 Studierenden sich keine Personen finden für eine neue Auszählung.

    AntwortenLöschen
  10. @ Basti: Danke für deinen ersten sinnvollen Kommentar

    AntwortenLöschen
  11. Haben die Personen, welche dieses Wahlergebnis am Meisten bedauert hatten, keine 10 Freunde, welche selbst nicht auf einer der Listen kandidiert haben und hier studieren? Sind diese Personen, welche sie angeben zu vertreten, tatsächlich so isoliert innerhalb ihrer Studiengänge?

    So wird das nichts mit der „grün-schwarzen Mehrheit“ im StuPa.

    AntwortenLöschen
  12. Die CDU/CSU hat auch kandidiert? Das ist mir aber neu. Bisher habe ich Grün, DIE.LINKE Rot, Blau, Leuphana-Rot und Transparent wahrgenommen.

    AntwortenLöschen
  13. CDU/CSU, evtl. auch FDP = Fachschaft BÄM

    AntwortenLöschen
  14. Ihr habt alle einen an der Waffel!!! Egalob Fachschaft, Akut, EUFA, Watchblog, etc.
    Ihr produziert alle nur heiße Luft!!!

    AntwortenLöschen
  15. Dann bespritze uns mit deiner Weisheit.

    AntwortenLöschen