Dienstag, 11. Oktober 2011

Dreharbeiten in der Bibliothek

Am heutigen Vormittag fanden Dreharbeiten in der Bibliothek der Leuphana Universität Lüneburg auf dem Campus statt. Offenbar wurden Interviews aufgrund der Gesundheitsgespräche [1] geführt, sehr zur Überraschung der anwesenden Studenten. Die Meinung von Betroffenen:
die Bibliothek ist in den Ecken von Kamerateams besetzt. ...
Schön.
Wir wurden nicht informiert, nur von den Plätzen vertrieben... "Du sitzt im Bild".
Kann Spoun nicht sein tolles Gebäude 10 für solche Aktivitäten hergeben?

Ich will in Ruhe arbeiten, was jedoch nicht möglich ist.
Mir fehlen Informationen und Hinweise, wo ich mich denn nun aufhalten kann....
Eigentlich sollte es doch auch andere Orte geben, an denen man Interviews führen kann, aber in der Bib ist es ja so schön ruhig ... [2]
Ich fand die Art einfach nur unmöglich...
Erst als die Filmaufnahmen beendet waren, konnte ich meinen "alten" Platz wieder einnehmen...
und alles nur, damit die Herrn in schicken Anzügen interviewt werden können...
Kein Hinweis, nichts... [3]
LeuphanaWatch meint: Ein Vorabhinweis wäre schön. Das mag nicht immer möglich sein. "Du sitzt im Bild" geht aber gar nicht. Eine Bibliothek ist zum Arbeiten da. Wenn dort Dreharbeiten stattfinden, dann müssen sie Rücksicht auf die anwesenden Personen nehmen. Wenn Studenten ihren Arbeitsplatz räumen sollen, darf eine gewisse Freundlichkeit und Höflichkeit bei der Kommunikation erwartet werden. Hier scheinen wohl einige Personen vergessen zu haben, das Film und Show an einer Universität nicht alles sind. Respekt ist angebracht, liebe Damen und Herren vom Fernsehen. Sie sind hier zu Gast.

Quellen:
[1] http://www.leuphana.de/aktuell/termine/ansicht/datum/2011/10/11/expertenkonferenz-leuphana-gesundheitsgespraeche.html
[2] & [3] Entnommen aus eMails vom heutigen Vormittag. LeuphanaWatch dankt herzlich für die Nachrichten.

Kommentare:

  1. "Wir haben Regeln und wer unter diesen spielen will, kann mitmachen."

    AntwortenLöschen
  2. Solche Leute mit ihren Störungen der Bibliotheksruhe sind schuld, dass ich 2 weitere Semester für das Diplom brauche!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben an dem betreffenden Tag ein Schild in am Eingang aufgestellt. Dort haben wir auf die zu erwartenden Störungen im Zeitraum vom 8:30-10:00 hingewiesen sowie darauf, dass die Dreharbeiten nur im EG stattfanden. An den Arbeitsplätzen im 1. Stock sollte man davon weitgehend unbehelligt geblieben sein.

    AntwortenLöschen