Dienstag, 15. März 2011

SpringBreakNight zieht Arschkarte

Am 18. März findet im Vamos! die SpringBreakNight statt. [1] Überall auf dem Campus liegen verteilte Flyer, die noch für Ärger sorgen könnten. Sie zeigen vier untergehakte junge Frauen mit pinken Bikinis. Alle sind weißer Hautfarbe, schlank, leicht gebräunt und vor allem sieht man sie von hinten. Genau genommen ist nur ihr Hinterteil mit dem kleinen Bikinihöschen, etwas Oberschenkel und Rücken zu sehen.

LeuphanaWatch meint: Vermutlich sind sie auch noch blond, Singles und im Vamos auf der Suche nach willigen Männern für eine schnelle, unverbindliche Nummer!

Im vergangenen Jahr hatte die Fachschaft BWL, VWL, WiSo & LBS im Senat der Universität eine Rüge erhalten, weil sich Studentinnen beim Frauen- und Gleichstellungsbüro [2] über einen ihrer Flyer beschwert hatten. Dort beobachtete ein Strichmännchen (heimlich) eine strichgezeichnete Studentin. Solche Spannereien hielt der Senat für nicht lustig. Im Senatsprotokoll heißt es dazu diplomatisch in TOP 11:
Es wird auf einen sexistischen Flyer hingewiesen, der im Rahmen der fachschafts-Einführungstage verteilt wurde. Gespräche hierzu werden stattfinden. [3]
Wie später bekannt wurde, sollen die Vertreter der Fachschaft auf der Sitzung hart gerügt worden sein und mussten anschließend im Frauen- und Gleichstellungsbüro zum Rapport. Autsch!

LeuphanaWatch freut sich: Letztes Jahr waren es Strichmänchen, jetzt geht es um echtes Fleisch. Mal sehen, wie der Senat darauf reagieren wird. Wir glauben, da hat die Campus GmbH mit ihrer "Fleischwerbung" aber die Arschkarte gezogen...

Quellen:
[1] http://campuslueneburg.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=124&Itemid=171#
[2] http://www.leuphana.de/services/frauen-und-gleichstellung.html
[3] http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/INTRANET/senat/protokolle_materialien/101020/55_senat201010protokollGEN.pdf

Kommentare:

  1. wie...man sich keine Brüste? Ich hätte sie von vorne gezeigt...
    Rette lieber die bunte ungebräunte bald obdachlose Haubenlerche, statt euch über schöne Hintern aufzuregen...

    AntwortenLöschen
  2. was für ein arsch...

    AntwortenLöschen
  3. ich dachte, es sind mehrere...

    AntwortenLöschen
  4. Unglaublich... hätte ich den Flyer designt, würde er vermutlich über tausend Menschen zeigen... so jede Nation einmal, Frauen und Männer, ein paar Behinderte, vielleicht sogar ein paar unterrepräsentierte Tiere. Am besten jeweils ein paar Schwarze und ein Weiße, ein paar Schwule und Lesben, Soldaten, Zivis, Studenten und Rentner. Und die Beschränkung auf nackte Hintern ist natürlich unerhört. Arme, Beine, Köpfe, nackt, mit Bart, verschleiert... alles muss rauf, sonst fühlt sich einer ausgeschlossen...

    In diesem Zusammenhang nennen wir das Vamos in "Gehn Wir!" oder "Let's Go" um... und eine unterbezahlte Hilfskraft stanzt uns sicher noch was in Brailleschrift auf die Karten...

    Spaß bei Seite: Ist das Euer Ernst?! Glaubt Ihr (a) wirklich, dass sich Leute dadurch diskriminiert fühlen und (b) dass der Flyer absichtlich diskrimieren sollte?!

    Jede dieser Debatten entwertet jeden sinnvollen Einsatz gegen wahre Diskriminierung...

    gruß
    nene

    AntwortenLöschen
  5. aber ihr seid nicht allein!

    http://www.youtube.com/watch?v=kMpNa92uqi0

    gruß aus dem internetz...
    nene

    AntwortenLöschen
  6. @nene
    und schon wieder nur schwarz-weiß denken. Es wurde mit keiner silbe über gender mainstreaming oder ähnliches.
    Dass es womöglich auch darum geht, in einer bis zum erbrechen übersexualisierten welt (in der frauen nun einmal schlechter wegkommen, da öfter auf aussehen reduziert), in der unser frauenbild und körperverständnis insgesamt in mitleidenschaft gezogen wird, mal einen punkt zu machen kommt dir nicht in den sinn. du vermutest immer gleich die extremposition ohne dich wirklich mit den fakten auseinanderzusetzen.

    AntwortenLöschen
  7. die Frauen haben es schon schwer ..., nur die Männer natürlich nicht,die bösen Schurken...

    AntwortenLöschen
  8. Du hast echt Ahnung...

    AntwortenLöschen
  9. anscheinend gibt es leute die einfach nix zu tun haben!

    AntwortenLöschen